Dachsanierung wegen Eternit einer Drittfirma übergeben

Das Gesundheitsrisiko, das entsteht, wenn man asbesthaltiges Material für die Dacheindeckung verwendet hat, kann im Grund von niemandem mehr geleugnet werden. Es hat sich herumgesprochen, dass etwas gegen dieses Problem unternommen werden muss. Dann stellt sich jedoch für manche Leute noch die Frage, ob sie die Dachrenovierung selbst durchführen können oder ob sie doch besser einen Fachbetrieb damit beauftragen sollten. Die Antwort auf diese Frage ist klar: Die Dachsanierung bei Eternit- bzw. Asbestplatten sollte ausschließlich qualifizierten und zertifizierten Fachbetrieben überlassen werden. Denn gerade beim Abriss von asbesthaltigen Dächern und Fassaden kommt es zu den größten Gesundheitsrisiken, denen man sich als Fachfremder keineswegs aussetzen sollte. Sparen Sie nicht am falschen Ende. Ihre Gesundheit sollte es Ihnen unbedingt wert sein!

Dachsanierung bei Eternit-Platten zwingend erforderlich?

Medienvertretern wird immer wieder vorgeworfen, dass sie zur Übertreibung neigen. Es gibt noch viele Zeitgenossen, die die Asbestgefahr kleinreden wollen und der Ansicht sind, dass das Problem in der Presse hochgespielt wurde. Es soll gar nicht bestritten werden, dass Journalisten zur Panikmacherei neigen. Im Fall der Asbestgefahr ist jedoch wissenschaftlich unumstößlich bewiesen, dass die Gesundheitsrisiken tatsächlich sehr groß sind und dass beispielsweise Asbestdächer in der Vergangenheit großes menschliches Leid angerichtet haben. Deshalb ist die Dachrenovierung in einer solchen Situation wirklich notwendig. Gleiches gilt selbstverständlich auch für die Dachsanierung bei Eternit-Platten. Denn auch von den in der Vergangenheit produzierten Eternitplatten geht ein nicht zu unterschätzendes gesundheitliches Risiko aus.

Schieben Sie die Dachrenovierung nicht länger hinaus

Es mag Probleme geben, die sich selbst irgendwann einmal in Wohlgefallen auflösen, wenn sie einfach nur lange genug ignoriert werden. Ein Asbestdach gehört jedoch sicherlich nicht in diese Kategorie. Deshalb hat es keinen Sinn, die notwendige Dachrenovierung noch weiter vor sich her zu schieben. Damit bereiten Sie sich selbst nur unnötigerweise schlaflose Nächte. Die Dachsanierung beim Einsatz von Eternit-Platten ist ebenfalls unausweichlich, denn schließlich sind Eternit-Platten asbesthaltig. Sie sollten sich wirklich nicht länger mit den Gesundheitsrisiken, die damit einhergehen, abfinden, sondern die entsprechenden Maßnahmen für sich selbst und alle, die sich in Ihrer Obhut befinden, ergreifen. Dann gehört das leidige Thema eines asbestverseuchten Daches endgültig der Vergangenheit an.

http://elegastdachundfassaden.de/