WÄRMERÜCKGEWINNUNG IN DER INDUSTRIE

Große industrielle und gewerbliche Produktionen verbrauchen viel Energie, was zu einer hohen Abwärmenutzung führt. Steigende Energiepreise lassen Unternehmen ihren Energieverbrauch überdenken. Durch die Entnahme der Wärme aus der Abluft durch ein Wärmerückgewinnungssystem können die Energiekosten sowie der CO²-Ausstoß eines Unternehmens massiv gesenkt werden.

In ganz Europa besteht großes Interesse an der Abwärmenutzung. In Großbritannien hat die Wärmerückgewinnung (- oder “waste heat recovery”) ein großes Potenzial, und viele verschiedene Unternehmen streben die Installation von Abwärmerückgewinnungssystemen an.

Die Abwärmerückgewinnungssysteme können problemlos auf bereits vorhandene Systeme aufgesetzt werden und sind somit kostengünstiger als der Austausch des gesamten Heizungssystems. Abwärmerückgewinnungsanlagen haben jedoch eine Amortisationszeit von etwa eineinhalb Jahren. Daher sollte bei der Betrachtung eines Abwärmerückgewinnungssystems berechnet werden, wie viel Energiekosten eingespart werden können.

Zur Berechnung des Einsparpotenzials müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden. Der folgende Text beschreibt die wichtigsten Faktoren zur Berechnung der Wärmeenergiekosten, die durch ein Abwärmerückgewinnungsgerät eingespart werden können.

Abwärmestrom

Abwärme entsteht typischerweise in Form von heißer Luft, Rauch oder Dampf. Ein wichtiger Faktor ist somit die Strömungsgeschwindigkeit der Abluft. Die Durchflussrate gibt das Volumen oder die Masse der Luft an, die abgesaugt wird, und bestimmt den potenziellen Wert der abgesaugten Wärme. Die Durchflussmenge hängt auch vom Medium ab, in dem sich die Wärme befindet.

Dampf oder heiße Luft enthalten eine unterschiedliche Wärmemenge pro Volumen. Ein Medium mit einer höheren Temperatur als das Rückgewinnungsmedium (z. B. zuströmende kalte Luft) führt zu einer höheren Energieeinsparung. Je größer der Unterschied zwischen dem einströmenden und ausströmenden Medium ist, desto höher ist die Energieeinsparung durch ein Abwärmerückgewinnungssystem.

Endtemperatur

Der Begriff „Endtemperatur“ bezeichnet die niedrigste Temperatur, bei der das Medium auch abgekühlt werden kann. Wenn das Medium Abluft mit einer Temperatur von ca. 190 ° C ist, kann es auf ca. 140 ° C abgekühlt werden. Die Endtemperatur hängt also vom Medium, der Sauberkeit und der Anfangstemperatur der Abluft ab.

Art des Wärmerückgewinnungssystems

Ein weiterer Faktor für die Berechnung des Einsparpotenzials bei der Wärmeenergie durch ein Wärmerückgewinnungssystem ist die Wärmetauschereinheit selbst. Dies hängt von der spezifischen Einstellung ab, in der das Gerät installiert wird, sowie vom Gerätetyp und der Art und Weise, wie die Wärme zurückgewonnen wird. Ein direktes Wärmerückgewinnungssystem ist die günstigste Option. Ein direktes Wärmerückgewinnungssystem hängt jedoch stark von dem Ort ab, an dem es installiert wird.

Durch ein direktes Wärmerückgewinnungssystem wird ein Wärmetauscher zwischen die beiden einströmenden Luftströme geschaltet und überträgt die Wärme von einem Medium auf das andere. Ein weiterer Unterschied besteht in einem passiven oder aktiven Wärmetauscher. Ein passiver Wärmetauscher benötigt keinen Energieeintrag. Ein aktiver Wärmetauscher benötigt dagegen zusätzliche Energie (z. B. Wärmepumpe)

Wärmerückgewinnungsrechner

Für die Berechnung der eingesparten Energiekosten durch ein Abwärmerückgewinnungsgerät müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden, und die Berechnung kann recht komplex werden. Der Artikel gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Faktoren, die untersucht und gemessen werden müssen, bevor ein System installiert werden kann. Am besten lassen Sie jedoch einen Experten die örtlichen Gegebenheiten messen und die Kosteneinsparungen berechnen.

 

Exodraft verfügt über langjährige Erfahrung in der Messung möglicher Wärmeeinsparungen und der Implementierung von Wärmerückgewinnungssystemen in verschiedenen Umgebungen. Um Ihnen einen möglichst genauen Überblick über Ihre aktuellen Emissionen und mögliche Energiekosteneinsparungen zu geben, hat Exodraft die Berechnungssoftware OptiCalcHR ™ entwickelt. Sie bieten sogar eine unverbindliche kostenlose Kalkulation an – und können das beste Wärmerückgewinnungssystem für Ihre speziellen Umstände finden.

https://www.exodraft-waermerueckgewinnung.de/